Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Mistel - die Kraft vom Baum

Die Misteltherapieverwendet das so genannte Mistelkraut, welches aus den Zweigen, Blättern und Früchten der Mistel besteht, zur Behandlung von

  • Bösartige (maligne) Tumoren und zur Krebsnachsorge
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Durchblutungsstörungen
  • Atherosklerose (Arterienverkalkung)

Die Therapie zählt zu den nicht anerkannten komplementärmedizinischen Behandlungsmethoden bei Krebs.

In der anthroposophischen Medizin kann die Misteltherapie bei allen 3 Säulen der Schulmedizin von Chirurgie, Chemotherapie und Strahlentherapie als lindernde und unterstützende Maßnahme angewandt werden.

Dabei sind vorrangig die Stärkung der immunologischen Abwehr und subjektive Befindlichkeiten zu nennen.

Ihr Nutzen

Die Misteltherapie steigert Wohlbefinden und Lebensmut.Sie steigert die Leistungsfähigkeit, fördert den Appetit und ermöglicht einen angenehmen, erholsamen Schlaf.

Des Weiteren stärkt sie die Abwehrkräfte und dient der begleitenden Tumortherapie oder der Tumornachsorge.